Barack Steinmeier

Ist das peinlich, wie sich unser Außenminister an Obama ranschmeißt? Steinmeier war "als erster deutscher Minister" bei der neuen US-Regierung, berichteten die ARD-Nachrichten wohlwollend. Wow! Damit der Glanz Obamas auf ihn abstrahle, hat er im Spiegel einen offenen Brief verfaßt, der von Unterwürfigkeit nur so trieft: "Ich bin jetzt 53 Jahre alt, und noch nie in meiner aktiven Erinnerung hat die Einführung eines amerikanischen Präsidenten soviel Hoffnung und Zuversicht ausgelöst. Nicht nur bei uns in Deutschland, sondern in der ganzen Welt." Tut weh, oder? Trotzdem ist er kein deutscher Obama. Neulich hat er bei einem Empfang von Auslandskorrespondenten in Berlin vom Blatt abgelesen. Gähnen reihum. Steinmeier fordert etwa einen "nachhaltigen Waffenstillstand" in Gaza. Was genau soll das sein? Entweder herrscht Waffenstillstand – oder nicht. Ein "nachhaltiger Waffenstillstand" ist Blödsinn. Steinmeier ist einfach zu blaß. Mit Berlusconi würde ich ihm raten, sich öfter mal ins Solarium zu begeben, dann sähe er wenigstens gut gebräunt aus. Ein deutscher Obama würde er selbst dadurch aber noch lange nicht.

EIKE-Konferenz Wissenschaftlich gegen den Klimairrsinn!
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles