3

Nur der Nationalstaat garantiert kräftige Saugleistung

Im Europa-Wahlkampf tauchte sie ein paarmal auf, dann haben wir sie über all dem anderen Unfug wieder vergessen, aber in ein paar Tagen tritt sie doch in Kraft: die EU-Staubsaugerverordnung, die Höchstgrenzen für Energieverbrauch und Wattleistung von Haushaltsstaubsaugern festlegt. Fürs „Klima“, so eine der Begründungen aus dem Standard-Baukasten. Soll der Teppich doch schmutzig bleiben: Die […] mehr »

6

Am Hörer vorbeigesendet: Korrekte Moral im Rundfunk

„Wach auf, wach auf, du deutsches Land…“, erscholl es mit einem Male glockenhell, laut und deutlich am Sonntagvormittag gegen 11.30 Uhr aus den Lautsprechern meiner Wohnzimmer-Stereoanlage. Wir saßen beim späten Frühstück. Ein Ruck ging durch die Runde, als diese Zeile ertönte. Erschrocken versteiften sich die Bandscheiben meiner Freunde am Tisch. Alle blickten, erst zu mir, […] mehr »

9

Deutschland läßt kämpfen

Wie zu erwarten war, möchte Berlin das kurdische Militär in seinem Kampf gegen den „Islamischen Staat“ nun auch mit Waffen unterstützen. So heißt es zumindest; ob und wann es dazu kommen wird, bleibt fraglich. Bislang stehen dem zu allererst einmal rein logistische Probleme entgegen: Die kurdischen Streitkräfte sind als Teil des regulären irakischen Militärs vorrangig […] mehr »

15

Das Armutszeugnis der CDU Brandenburg

Mit deprimierender Regelmäßigkeit erreichen uns furchtbare Zahlen über die demographische Katastrophe Deutschlands, die sich derzeit unter dem demonstrativen Schulterzucken von Politik und Medien abspielt. Durchschnittlich 1,36 Kinder bekam jede deutsche Frau nach den letzten vergleichbaren Zahlen – rund 2,1 Kinder wären aber notwendig, um wenigstens eine Schrumpfung des deutschen Volkes zu verhindern. Eine EU-Statistik wies […] mehr »

3

Psychologie der Massen – Erster Teil

Gewalt, Aufruhr, Krieg – wo die Leidenschaften hochkochen, da schwindet der einzelne Mensch und wird zur Masse. Wer sich zuvor als Nachbar freundlich grüßte und ansonsten ein rechtschaffendes Leben führte, fällt übereinander her und begeht mit einer Selbstverständlichkeit Dinge, die ihn vorher als abscheulichste Verbrechen empört hätten. Plündern, foltern, morden, Menschen zu Tode schinden, die […] mehr »

34

Gutmenschen mögen „Kiezdeutsch“

Gutmenschen mögen „Kiezdeutsch“. Sie meinen, daß es für die Sprachverlierer doch schöner wäre, wenn man deren Stammeldeutsch zum eigenständigen Dialekt erheben würde. Freilich ist es bequemer, falsches Deutsch zur neuen Regel zu erheben, als bestehende Regeln einzuhalten. Typisch gutmenschlich ist es, Hürden so weit senken zu wollen, daß es auch die Schwächsten darüber schaffen. Das […] mehr »

6

Das kurdische Masada

Im Jahr 70 n. Chr. lag Jerusalem verwüstet darnieder, der Tempel war zerstört. Die jüdischen Widerstandskämpfer verschanzten sich in der Festung Masada, die bis heute als „letztes jüdisches Bollwerk gegen die römische Invasion einen hohen Symbolwert hat“, so die Online-Enzyklopädie Virtual Jewish Library. Die Zeloten harrten erstaunliche drei Jahre lang auf dem schroffen Felsen mitten […] mehr »

9

eSport: Massensport der neuen Generation

Neben Schule und Training verbrachten die meisten Jungs in unserem Sportinternat ihre restliche Zeit vor dem Rechner. Das digitale Kräftemessen mit Maus und Tastatur war Woche für Woche ein fester Bestandteil des Schülerlebens. Schon damals spielte der kompetitive Gedanke eine große Rolle. Strategien, Tricks und Spielideen wurden von den Profis abgeschaut und so gut wie […] mehr »

19

Trojanisches Pferd „Kinderrechte“ soll Staatsmacht stärken

Von Zeit zu Zeit wird das Thema „Kinderrechte in die Verfassung“ hervorgeholt, ohne damit bislang Erfolg gehabt zu haben. Nun macht sich die amtierende Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) daran. Die Begründung für die Notwendigkeit gesonderter Rechte für die Kinder wird stets nach folgendem Muster gestrickt: Immer mehr Kinder werden vernachlässigt, mißhandelt und mißbraucht. Werden Kinder […] mehr »

9

Deutsche Einheits-Würfel

Bis heute wird der Phase der friedlichen Revolution in der DDR und der Wiedervereinigung 1989-1990 nur unzureichend im öffentlichen Raum gedacht. 25 Jahre nach der Wiedervereinigung sollten nun zumindest je ein Freiheits- und Einheitsdenkmal in Berlin und Leipzig errichtet werden. In Berlin hat man sich nach einer langen Diskussion und vielen untauglichen Vorschlägen für die […] mehr »

3

Ernst Jünger: Antifaschistische Nationalisten

In den 1920er Jahren zog Ernst Jünger los und predigte in ebenso glasklarer wie esoterischer Diktion den Nationalismus und das Soldatentum. Das rückt ihn für manche heute in die Rolle eines Vordenkers kommender Dinge, konkret der NS-Zeit. Ob das allerdings in der späteren NS-Führungsriege tatsächlich als wichtiger Beitrag zur Kenntnis genommen wurde, kann man bezweifeln. […] mehr »

25

Munitionsverbot im Hause: der Grünen nächster toller Streich

Die sauertöpfischen Vorschriftenmacher und Polizisten der politischen Korrektheit, kurz: Die Grünen, haben nun, nach Fleischverzicht, Bierdosen-Strafgebühren, Atomkraftverbot, gefordertem Benzin-Motorrollerverbot ab 2020 (Saarbrücker Zeitung) und Forderungen, auch das Entenfüttern in Stadtparks aus Umweltgründen zu verbieten, einen neuen Lieblingsfeind erkoren, gegen den sie eine scharfe Patrone im Rohr haben. Die Waffe der gutmenschlichen Inhaber aller Weisheit ist […] mehr »

17

Alles muß raus!

Kennen Sie das „Deutsche Anleger Fernsehen“? Zugegeben, als Nicht-Anleger wäre ich auf diesen Kanal, der vor allem Börsenberichte und Investitions-Empfehlungen sendet, nicht ohne weiteres aufmerksam geworden. Wenn, ja wenn es nicht „Dr. Alfons Proebstl“ gäbe. Die Kunstfigur mit dem echten wienernden Kaffeehaus-Schmäh hat es in sich. Vom roten Sessel aus, den Revolver im Halfter an […] mehr »

3

„Linke Heuchler“ – wie unerwartet

Soso. Der sich selbst als „Altlinken“ apostrophierende Reinhard Mohr, Frankfurter Soziologe (oh, oh) und Ex-Sponti (war klar) hat im Zuge seiner mäandernden publizistischen Karriere quer durch alles, was gedruckte Wort an den Mann bringt, das Spießertum des linksliberalen Wohlfühlmenschentums aufs Korn genommen. Bei Facebook und anderswo sind die Leute ganz aus dem Häuschen, dutzendweise raunt […] mehr »

2

Wochenschau

Mittwoch, 30. Juli 2014 Die Berliner Zeitung meldet, daß der erfolgreiche Volksentscheid gegen die Bebauung des Tempelhofer Felds den Ausbau des muslimischen Friedhofs verhindert. Gibt es jetzt Widerspruch? Mekka nich rum! Im U-Bahn-Fenster ein Zitat von Mark Twain: „Wahrheit ist etwas so kostbares, daß Politiker nur sehr sparsam damit umgehen.“ Sonnabend, 2. August 2014 Lese […] mehr »