Boris Jelzin (brauner Anzug, links) hält während des Putsches 1991 eine Rede von einem Panzer aus Foto: picture-alliance / dpa | AFP
Boris Jelzin (brauner Anzug, links) hält während des Putsches 1991 eine Rede von einem Panzer aus Foto: picture-alliance / dpa | AFP

JF-Plus Icon Premium Boris Jelzin
 

Ein Hoffnungsträger wird zum Trauma

Vor dreißig Jahren wurde Boris Jelzin zum Präsidenten der Russischen Föderation gewählt. Der Abwickler der Sowjetunion hinterließ allerdings ein ruiniertes und verarmtes Land. Dabei begann er als großer Hoffnungsträger, als die Sowjetunion zerfiel.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Boris Jelzin (brauner Anzug, links) hält während des Putsches 1991 eine Rede von einem Panzer aus Foto: picture-alliance / dpa | AFP
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles