Bitcoin-Absturz

Neue Chancen für Anleger

Der Bitcoin und mit ihm alle anderen Krypto-Währungen haben eine steile Talfahrt hinter sich. Heute steht der Bitcoin-Preis nur noch bei 8.255 Dollar – fast 60 Prozent weniger als noch am 17. Dezember. Gerade einmal drei Wochen ist das Allzeithoch von fast 20.000 US-Dollar her. Drei sehr frustrierende Wochen für Krypto-Anleger.

Die in den Medien angeführten Gründe sind zahlreich: Die um sich greifende Regulation an den chinesischen und anderen Märkten führte genauso zu einer Verunsicherung wie das jüngste Werbeverbot auf Facebook.

Überzogene Euphorie und schwache Nerven

Oft werden auch die neuen Bitcoin-Futures als mögliche Gründe für einen sinkenden Bitcoin-Preis angeführt. Zwar erscheint das entsprechende Handelsvolumen noch zu gering für eine nachhaltige Kurskorrektur, doch allein schon die Spekulation darüber könnte für Nervenflattern bei dem einen oder anderen Anleger gesorgt haben.

Und damit sind wir auch schon beim vermutlich wichtigsten Grund für die Kurskorrektur: Im letzten Quartal 2017 sind sehr viele Anleger auf den Krypto-Zug aufgesprungen. Viele von ihnen hatten zum einen sicherlich überzogene Vorstellungen von der zukünftigen Preisentwicklung und suchten allein den schnellen Profit.

Zum anderen waren auch viele „schwache Hände“ darunter, die nun nach den ersten Korrekturen schnell nervös wurden und verkauften. Überzogene Euphorie und schwache Nerven sind oft zwei Seiten der gleichen Medaille.

Kursrutsch bietet Chancen

Dies alles sind jedoch keine Erklärungen, die den fundamentalen Wert der Blockchain – der Technologie, auf der jede Kryptowährung beruht, die aber noch mehr zur Verfügung stellen kann als ein Geldsystem – in Frage stellt. Der Sinn und Nutzen eines dezentralen Computer-Netzwerkes bleibt intakt. Und jetzt, da auch das Lightning Network einsatzfähig ist, steht gar der Urvater Bitcoin wieder vor einer technisch hoffnungsvolleren Zukunft, in der Transaktionsgebühren und Stromverbrauch wieder konkurrenzfähig sein werden.

Der Kursrutsch der Kryptowährungen insgesamt bietet neue Chancen. Jetzt, da viel nervöse Anleger ohne ideelle Substanz aus dem Markt verschwunden sind, können clevere Investoren wieder günstig einsteigen und die Technologie der Blockchain, die mit großer Wahrscheinlichkeit unsere Zukunft immens prägen wird, voranbringen.

Krypto-Währung Bitcoin Foto: picture alliance/APA/picturedesk.com

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

All articles loaded
No more articles to load

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load