Die Natur kann

Der moderne Mensch meint, wenn es echte Probleme gibt, dann muß Spitzentechnologie ran. Die Natur und mit ihr der ganze Bio-Kram bedeutet für diesen Menschentypen allenfalls eine nette Freizeitbeschäftigung für gelangweilte Postmaterialisten. Doch die Natur hat für alles eine Antwort parat, denn sie ist von Gott erschaffen und schon allein deshalb perfekt. Einen schönen Beweis liefert sie demnächst im Erfurter Dom, denn dort sollen Wespen den Cranach-Altar vor Holzwürmern retten. Das bischöfliche Bauamt hatte sich für diese Maßnahme entschieden, nachdem in der fast 300 Jahre alten Altareinfassung aktive Käfer entdeckt wurden. Seit einigen Tagen ist das um 1520 erschaffene Gemälde „Verlobung der Heiligen Katharina“ nun von einem luftdichten Folienzelt umgeben. Später sollen darin Tausende Lagererzwespen ausgesetzt werden. Die bevorzugte Nahrung dieser Wespenart sind Holzwürmer. Man kann sich nun schön vorstellen, wie die gefräßigen Wespen in kürzester Zeit den Käfern den Garaus machen – ohne den geringsten Einsatz von gefährlichen Chemikalien. Ist das Futter alle, verhungern vermutlich die Insekten und können nach wenigen Tagen ganz ordinär zusammengekehrt werden. Der ganze Einsatz kostet mit 3.000 Euro denkbar wenig, eine konventionelle Restaurierung wäre um einiges teurer geworden. Angenehmer Pluspunkt ist, daß das Verfahren auch noch von der deutschen Forstwirtschaft entwickelt wurde. Es mangelt offenbar noch nicht gänzlich an kreativen Einfällen im Lande, die mit der Schöpfung im Einklang stehen. Hoffen wir, daß nun kein durchgeknallter Tierschützer Anzeige erstattet, weil er der Meinung ist, hier würden Insekten „mißbraucht“.

EIKE-Konferenz Wissenschaftlich gegen den Klimairrsinn!
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles