Reinhard Bösch, FPÖ-Politiker

Wo möchten Sie am liebsten sein?

Im Bregenzer Wald in den Bergen.

Wofür lassen Sie alles stehen und liegen?

Für sehr wichtige Anliegen.

Was bedeutet Heimat für Sie?

Heimat ist für mich Verwurzelung, Geborgenheit und Auftrag.

Was ist Ihnen wichtig im Leben?

Meine Familie.

Was haben Ihnen Ihre Eltern mitgegeben?

Aufrichtigkeit und Beharrlichkeit.

Welches Buch hat Sie nachhaltig beeinflußt?

Erich Maria Remarque: „Im Westen nichts Neues“.

Welche Musik mögen Sie?

Klassik und alte Schlager.

Welches Ereignis ist für die Welt das einschneidendste gewesen?

Ihre Erschaffung.

Was möchten Sie verändern?

Die Gesellschaft sollte offener und ehrlicher werden und die Freiheit des einzelnen wieder mehr respektieren.

Woran glauben Sie?

An das Gute.

Welche Werte sollen wir unseren Kindern weitergeben?

Auch hier gilt: Aufrichtigkeit und Beharrlichkeit.

Welche Bedeutung hat der Tod für Sie?

Die letzte, aber sehr interessante Erfahrung.

Dr. Reinhard E. Bösch, 51, studierte Jura, Geschichte und Germanistik an der Universität Wien; nach der Promotion Bibliothekar und Historiker; Oberstleutnant des Österreichischen Bundesheeres; 1989 bis 1994 FPÖ-Abgeordneter zum Vorarlberger Landtag; Mitglied des Bundesrates von 1994 bis 1999, seit 1999 Abgeordneter zum Nationalrat; 2008 mit dem Großen Silbernen Ehrenzeichen mit dem Stern für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles