Markus Krall Freiheit oder Untergang

 

Pilgern zur Messe

Jedes Jahr, wenn die Blätter fallen und es kälter und regnerisch wird, bricht sie an, die Pilgerzeit. Heerscharen von Verlegern und Verlagsmitarbeitern, Schriftstellern und Autoren, Journalisten und sonstigen Medienschaffenden sowie Literaturinteressierte aller Schattierungen machen sich Mitte Oktober erneut auf den Weg nach Frankfurt am Main zur Buchmesse. In diesem Jahr findet die weltweit größte Bücherschau vom 15. bis 19. Oktober statt, Gastland ist die Türkei, und angemeldet haben sich über 7.000 Aussteller aus mehr als 100 Ländern. Auf einer Ausstellungsfläche von insgesamt 172.000 Quadratmetern werden rund 400.000 Produkte — neben Büchern und Hörbüchern auch DVDs, CDs und Software — gezeigt, darunter etwa 100.000 Buch-Neuerscheinungen, außerdem gibt es zirka 2.500 Veranstaltungen, zumeist Lesungen, Literaturgespräche, Podiumsdiskussionen mit mehr oder minder Prominenten. Natürlich darf bei diesem Auftrieb die JUNGE FREIHEIT nicht fehlen, nutzen wir die Buchmesse doch neben der Präsentation der Zeitung (samt Literaturbeilage, die derzeit gerade unter der Verantwortung von Matthias Bäkermann produziert wird) auch immer als Begegnungsstätte mit unseren eigenen Autoren und Lesern. Pilgerer nach Frankfurt am Main finden uns in der Halle 3.1 am Stand A 100, wo sich JF-Mitarbeiter stets auf ein Gespräch freuen.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles