Gratulation!

Lukas, Tobias, David, Florian, Alexander, Sebastian, Julian, Fabian, Simon und Maximilian – so lauten in Österreich die zehn beliebtesten Kindernamen, die frischgebackene Eltern ihrem männlichen Nachwuchs im letzten Jahr gegeben haben.

Nicht aber unser langjähriger Kolumnist Andreas Mölzer: Er und seine Frau nannten ihr fünftes Kind Welfhard. Damit wählten sie für ihren am 11. Oktober geborenen Sohn einen traditionellen und vor allem urdeutschen Namen. Welf oder hwelf bedeutet junges Tier oder junger Hund. Hard dagegen stammt von harti beziehungsweise herti und bedeutet hart, kräftig und stark.

Damit ist der Zur Zeit-Chefredakteur und FPÖ-Europaabgeordnete Mölzer auch bei seinem fünften Kind seinen Vorlieben für alte, aber schöne Namen treu geblieben, denn die vier älteren Geschwister von Welfhard heißen Wendelin, Wolf-Rüdiger, Winifred und Wiltrud. Die ältesten von ihnen sind bereits erwachsen und arbeiten fleißig mit an Mölzers freiheitlichem Zeitungsprojekt: Wendelin zum Beispiel ist Leitender Redakteur bei der Zur Zeit.

Wir freuen uns für Andreas Mölzer und seine Frau Renate und gratulieren beiden ganz herzlich zu ihrem jüngsten Sohn – auf daß noch viele weitere Bälger folgen mögen.

Ahriman Verlag
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles