Rasender Reporter

Lange Zeit glich die Redaktion der JUNGEN FREIHEIT einer vergrößerten Arrestzelle, aus der hinaus sich kaum jemand in das politische Weltgeschehen stürzen konnte. Freilich nicht aus Kontaktscheu, sondern aufgrund der angespannten personellen Situation. Reportagen (von lat. reportare = zusammentragen, zurückbringen), also atmosphärisch dichte, persönlich gefärbte und lebendig geschriebene Erlebnisberichte, wurden uns deshalb zumeist von freien Autoren zugeliefert. Das ist nun schlagartig anders. Seit der Übernahme der Ressorts Leserforum sowie Zeitgeist & Medien durch Christian Dorn arbeitet Curd-Torsten Weick als „rasender Reporter“, der künftig hart am Ball bleiben wird; und das nicht erst zur Fußball-Weltmeisterschaft, der – nebenbei gesagt – der eine oder andere JF-Redakteur bereits heute schon mächtig entgegenfiebert. Gleichviel, Weicks Reportagen sollen vorzugsweise auf der Hintergrund-Seite erscheinen, für die er deshalb künftig auch verantwortlich zeichnet. Matthias Bäkermann übernimmt dafür das Forum. Spannend dürfte es vor allem werden, wenn die Reportageaufträge den Kollegen Weick erst in die Geheimarchive von Ex-Kanzler Schröder führen. Über die investigativen Ergebnisse werden wir Sie unterrichten. Die Redaktion

EIKE-Konferenz Wissenschaftlich gegen den Klimairrsinn!
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles