Anzeige
Schlagbaum Asylkriese Petition PetitionfürDemokratie.de
Anzeige
Pressemitteilungenbild

Twitter sperrt AfD

BERLIN. Die Alternative für Deutschland kann derzeit nicht auf ihren Hauptaccount auf dem Kurznachrichtendienst Twitter zugreifen. Nach Informationen der JUNGEN FREIHEIT löschte das soziale Netzwerk zwei Beiträge der Partei und sperrte den Mitarbeitern der Bundesgeschäftsstelle den Zugang. Die AfD legte Einspruch gegen die Löschung ein. Die AfD-Bundesvorsitzende Alice Weidel äußerte gegenüber der JUNGEN FREIHEIT scharfe Kritik am Twitter-Bann: „Meinungsfreiheit ist ein Grund- und Menschenrecht. Es ist zugleich ein wichtiger Baustein jeder Demokratie. Es darf nicht sein, daß eine Oppositionspartei wegen sachlicher Kritik an der Regierung vom öffentlichen Diskurs ausgeschlossen wird.“

Der AfD folgen auf Twitter mehr als 180.000 Personen. Der Kurznachrichtendienst ist einer der wichtigsten Verbreitungskanäle der Partei neben Facebook.

Lesen Sie die ganze Meldung hier: https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2022/twitter-sperrt-afd/