Anzeige
Anzeige
Pressemitteilungenbild

Roger Beckamp im JF-Interview: Waffenlieferungen verhindern Diktatfrieden

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Roger Beckamp hat im Bundestag für die Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine gestimmt. „Die Ukraine wurde angegriffen, es ist legitim, daß sie sich verteidigt und dazu sind schwere Waffen erforderlich. Das verbessert auch die Verhandlungsposition für Friedensgespräche, die natürlich geführt werden müssen“, erklärt Beckamp im Interview mit der Wochenzeitung Junge Freiheit.

Eine schwache Position der Ukraine führe mutmaßlich zu einem Diktatfrieden, mit dem „gerade wir Deutsche verheerende Erfahrungen gemacht“ hätten. Zudem wären die Folgen, wie „weitere Flüchtlingsströme und dauerhaft wirtschaftlich schwierige Verhältnisse im Osten Europas“ auch für Deutschland problematisch, so Beckamp.

Deutschland müsse „auch weiterhin gute Kontakte zu Rußland suchen, was aber nicht bedeutet, daß wir der russischen Regierung alles durchgehen lassen können“, betont der Bundestagsabgeordnete.

Beckamp hoffe, „daß ein baldiger Frieden erreicht wird. Auch durch Waffenlieferungen kann hoffentlich erreicht werden, daß es nicht zu einem Diktatfrieden kommt. Mittelfristig kommt es dann hoffentlich zu einer Versöhnung der beiden slawischen Völker“.

Lesen Sie das ganze Interview mit dem AfD-Bundestagsabgeordneten Rechtsanwalt Roger Beckamp hier >>> https://jungefreiheit.de/debatte/interview/2022/interview-beckamp-ukraine-russland/