Anzeige
AnzeigeLangen Müller, Fritz Söllner, Rechtsstaat, Freiheit, Energiekrise, Thilo Sarrazin

Krankenausaufenthalte wegen Covid-19: Gesundheitsministerium korrigiert Corona-Zahlen nach unten

Krankenausaufenthalte wegen Covid-19: Gesundheitsministerium korrigiert Corona-Zahlen nach unten

Krankenausaufenthalte wegen Covid-19: Gesundheitsministerium korrigiert Corona-Zahlen nach unten

Dem Gesundheitsministerium von Lauterbach unterlief eine Panne
Dem Gesundheitsministerium von Lauterbach unterlief eine Panne
Das Gesundheitsministerium von Karl Lauterbach (SPD) korrigiert seine Angaben Foto: picture alliance / Flashpic | Jens Krick
Krankenausaufenthalte wegen Covid-19
 

Gesundheitsministerium korrigiert Corona-Zahlen nach unten

BERLIN. Das Gesundheitsministerium von Karl Lauterbach (SPD) hat seinen Zahlen zu angeblichen Krankenhausaufenthalten wegen eines schweren Corona-Verlaufs korrigiert. So hatte es zunächst in einer Broschüre des Ministeriums geheißen: „Etwa zehn Prozent der in Deutschland erkrankten Personen werden aufgrund eines schweren Covid-19-Verlaufs im Krankenhaus behandelt“, zitierte die Bild-Zeitung daraus.

Auf Nachfrage des Blattes räumte das Gesundheitsministeriums nun ein, dabei handele es sich um einen „redaktionellen Fehler“. So müßten nämlich „bis zu zehn Prozent“ und nicht jeder Zehnte wegen Corona ins Krankenhaus. Aktuell liege der Anteil laut Robert-Koch-Institut lediglich zwischen vier und fünf Prozent.

In den vergangenen Wochen hatte Lauterbach erneut vor einem schwierigen Corona-Herbst gewarnt. Nach dem Beschluß neuer Einschränkungen der Bürger für die kommenden Monate schloß er auch die Ausrufung einer „epidemischen Lage“ im Winter nicht aus. (ag)

Das Gesundheitsministerium von Karl Lauterbach (SPD) korrigiert seine Angaben Foto: picture alliance / Flashpic | Jens Krick
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles