Anzeige
Anzeige

Cyber-Lagezentrum: Im Trüben fischen

Cyber-Lagezentrum: Im Trüben fischen

Cyber-Lagezentrum: Im Trüben fischen

Cyber-Sicherheit ist nicht gegeben
Cyber-Sicherheit ist nicht gegeben
Ralf Hoffmann (r), Kommandeur der IT-Systeme der Bundeswehr steht im Lagezentrum des Cyber- und Informationsraum (CIR) am Bundeswehrstandort Rheinbach. Foto: picture alliance/dpa | Oliver Berg
JF-Plus Icon Premium Cyber-Lagezentrum
 

Im Trüben fischen

60 Millionen Euro für ein Cyber-Abwehrzentrum, das nicht einsatzbereit ist. Verteidigungs- und Innenministerium basteln an der Verteidigungsfähigkeit, doch der Bundesrechnungshof bescheinigt nur ungenügendes Engagement.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Ralf Hoffmann (r), Kommandeur der IT-Systeme der Bundeswehr steht im Lagezentrum des Cyber- und Informationsraum (CIR) am Bundeswehrstandort Rheinbach. Foto: picture alliance/dpa | Oliver Berg
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

aktuelles