1000 plus petition keine abtreibung bis zur geburt
Nach dem Willen des Lehrerverbandes sollen Schulen weiter geschlossen bleiben (Symbolbild) Foto: picture alliance / Inderlied/Kirchner-Media | Inderlied/Kirchner-Media
Stühle stehen in einem verlassenen Klassenraum auf den Tischen. Die Schulen bleiben während des Corona-Lockdowns geschlossen. Am heutigen Mittwoch, 10. Februar, spricht die Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Bund-Länder-Konferenz mit den Ministerpräsidenten der Bundesländer über mögliche Lockerungen und Schulöffnungen.

Kinder im Lockdown
 

Sorge vor Corona-Mutationen: Lehrerverband warnt vor Schulöffnungen

BERLIN. Der Deutsche Lehrerverband hat vor dem Hintergrund der Corona-Mutationen vor verfrühten Schulöffnungen gewarnt. Es sei „unbedingt notwendig, auf Vorsicht und Behutsamkeit zu setzen“, äußerte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger gegenüber den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Die neuen Varianten des Corona-Virus seien die „größte Bedrohung für eine klare, verläßliche und nachhaltige Schulöffnungsperspektive“, betonte er. Nach seiner Ansicht sollte es erst ab einer Inzidenz von unter 35 wieder vollständigen Präsenzunterricht geben. Voraussetzung für den Wechselunterricht ist seiner Ansicht nach eine Inzidenz von unter 100 über einen Zeitraum von mindestens einer Woche in der betroffenen Region. Außerdem müsse in dem Fall der Trend rückläufiger Infektionszahlen stabil sein.

Laschet besorgt über Lockdown-Schäden für Kinder

Dem widersprach die Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Britta Ernst (SPD). Schulöffnungen bedeuteten für Kinder sozialen Austausch und „ein Stück Entlastung für die Familien“, sagte die Kultusministerin von Brandenburg. In den meisten Bundesländern startet in der kommenden Woche wieder der Unterricht in den Grundschulen. Auch Kitas öffnen wieder nach rund zweimonatiger Pause.

Der CDU-Vorsitzende Armin Laschet hatte im Kampf gegen die Corona-Pandemie Anfang der Woche vor einer zu starren Fokussierung auf den Inzidenzwert gewarnt. Es müßten auch all die anderen Schäden, etwa für die Gesellschaft und die Wirtschaft, im Blick gehalten werden. Kinder, die monatelang nicht in die Schule oder zur Kita gingen, erlitten möglicherweise Schäden fürs ganze Leben, mahnte der Christdemokrat. (ag)

Stühle stehen in einem verlassenen Klassenraum auf den Tischen. Die Schulen bleiben während des Corona-Lockdowns geschlossen. Am heutigen Mittwoch, 10. Februar, spricht die Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Bund-Länder-Konferenz mit den Ministerpräsidenten der Bundesländer über mögliche Lockerungen und Schulöffnungen.
Ahriman Verlag Heilige Henker
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles