Anzeige
Anzeige

Thüringen: Maier: Verfassungsschutz soll rechtsextreme Finanzströme aufklären

Thüringen: Maier: Verfassungsschutz soll rechtsextreme Finanzströme aufklären

Thüringen: Maier: Verfassungsschutz soll rechtsextreme Finanzströme aufklären

Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD): Rechtsextremisten verfügten über diverse Einnahmequellen, von denen viele nicht strafrechtlich relevant seien
Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD): Rechtsextremisten verfügten über diverse Einnahmequellen, von denen viele nicht strafrechtlich relevant seien
Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD): Rechtsextremisten verfügten über diverse Einnahmequellen, von denen viele nicht strafrechtlich relevant seien Foto: picture alliance/Bodo Schackow/dpa
Thüringen
 

Maier: Verfassungsschutz soll rechtsextreme Finanzströme aufklären

ERFURT. Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) hat erweiterte Befugnisse für den Verfassungsschutz zur besseren Überwachung von Rechtsextremisten gefordert. Diese verfügten „über diverse Einnahmequellen zur Finanzierung ihrer Strukturen und Aktivitäten“, sagte Maier am Montag dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Ein Großteil der Transaktionen sei strafrechtlich nicht relevant und gerate dadurch nicht in den Fokus der Polizei. Deshalb plädiere er dafür, die Finanzströme in diesem Milieu stärker vom Verfassungsschutz unter die Lupe nehmen zu lassen. Ob die rechtlichen Mittel dafür ausreichten, müsse nun geprüft werden.

Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) will die Befugnisse von Polizei und Verfassungsschutz mit Blick auf vermeintlich radikalisierte Corona-Leugner und Impfgegner ausweiten. Es sei wichtig, die Vorgehensweise von Tätern zu analysieren und Straftaten so vorab zu verhindern. „Das geht nur, wenn die Behörden die Informationen im Internet aufspüren und auswerten dürfen“, führt Reul aus. (zit)

Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD): Rechtsextremisten verfügten über diverse Einnahmequellen, von denen viele nicht strafrechtlich relevant seien Foto: picture alliance/Bodo Schackow/dpa
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

aktuelles