Grünen-Werbefoto mit Lastend sorgt für Welle der Häme
Grünen-Werbefoto mit Lastenrad sorgt für Welle der Häme Foto: Twitter-Screenshot

Grünen-Werbefoto
 

Foto: 24 Euro – Lastenrad: 2.000 Euro – Häme: gratis

„Welche Gesellschaft soll das abbilden?“ Die Frage von Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) ist in einigen Twitterkreisen längst zum geflügelten Wort geworden, wenn beispielsweise Politiker oder Parteien (Werbe-)Fotos hochladen und auf Stimmenfang gehen. Der aufmüpfige Palmer erntete für seinen Eintrag vor zwei Jahren einen Sturm der Entrüstung, weil seine Frage auf eine Werbekampagne der Deutschen Bahn abzielte, auf der Menschen mit unterschiedlicher Hautfarbe abgebildet waren.

Nun muß seine Bundespartei eine Welle der Häme über sich ergehen lassen. Grund dafür ist ein Foto, mit dem die Grünen auf ihr Wahlprogramm „Deutschland. Alles ist drin“ aufmerksam machen wollen. Das Bild zeigt eine traditionelle Familie – Vater, Mutter, zwei Kinder – auf einem Lastenfahrrad. Er, leger gekleidet, blickt zufrieden auf den Feldweg vor sich. Sie, Hemdbluse unterm Pullover, lachend mit Lederhandtasche und Kind auf dem Schoß. Der ältere Sproß blickt in die Kamera, der andere auf die gepflegte Wiese, die unter schönstem Sonnenschein leuchtet.

Welche Gesellschaft soll das abbilden?

„Wir sind die Kraft, die dieses Land mutig, entschlossen und mit neuem Schwung aus der Krise in dieses entscheidende Jahrzehnt führt“, schreiben die Grünen dazu. Hach, was für eine grüne Idylle, die uns die Partei von Annalena Baerbock und Robert Habeck da verspricht. Welche Gesellschaft soll das abbilden? Wahrscheinlich wählten die Grünen das Foto nicht ohne Bedacht. Eher wohlhabend wirkende, biodeutsche Familien mit einem Lastenfahrrad bilden das Klischee der Grünen-Wähler ab, dessen wahren Kern man in den Altbauwohnungsvierteln von München über Leipzig bis Berlin live und in Natur beobachten kann.

Doch die grünen Wahlkämpfer haben die Rechnung ohne die Social-Media-Kultur gemacht. Das Foto ist geradezu prädestiniert für ein Meme, also ein lustiges Foto, in dem Personen oder Situationen durch spöttische oder witzige Kommentare veräppelt werden. Und so kam es denn auch. „Die Frau bleibt bei den Kindern. Der Mann strampelt sich ab. Und die Familie kommt kaum voran. Welche Gesellschaft soll das abbilden?“, schrieb der Jurist Arnd Diringer augenzwinkernd.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Ein anderer Nutzer kommentierte: „Ich prangere das cis-heteronormative Familienbild an, das hier so schamlos transportiert wird! Euch wähl‘ ich nicht!“ Ein weiterer ergänzte: „Daß die Frau hier in die Kiste zu den Kindern gepackt wurde, ist typisch Patriarchat. Zumal die Rolle des Mannes als Ernährer und Lenker durch Zeit und Raum überbewertet wurde. Gleichfalls ist es unfaßbar, daß das Frachtgut nur zu zwei Drittel Helm trägt – ist die Frau null wert?“

Lastend ein „China-Plagiat“ für 2.000 Euro

Es blieb allerdings nicht beim Rollenbild, das das Foto vermittelt. Dem Welt-Blogger und Fahrradenthusiasten Don Alphonso fiel auf, daß das Bild gespiegelt ist. Der Kettenantrieb befindet sich bei Fahrrädern immer auf der rechten Seite, auf dem Foto sitzt er aber links. Außerdem handelt es sich bei dem Lastenrad um ein „China-Plagiat“, das trotzdem immerhin noch rund 2.000 Euro kostet. Das niederländische Original gibt es für etwa 4.000 Euro.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Das Foto hat übrigens auch kein Grünen-Pressemann geschossen, sondern stammt von der Agentur Getty Images. Dort kann man es für 24 Euro erwerben. In der Beschreibung heißt es: „Totale Aufnahme eines jungen Mannes, der mit seiner Familie auf einem Lastenfahrrad durch den Park fährt.“

Im Gegensatz zu den PR-Super-Gaus um Baerbocks Lebenslauf oder ihrer erst nachträglich gemeldeten Nebeneinkünfte dürfte der Wirbel um das zum Meme gewordene Werbefoto schnell wieder abebben. Den grünen Wahlkämpfern wird aber spätestens jetzt klar sein, daß im Rennen ums Kanzleramt jedes simple Werbefoto unter die Lupe genommen wird. Immerhin war das Stockfoto mit 24 Euro geradezu billig im Vergleich zu den Lastenfahrrädern, mit denen uns die Grünen schwungvoll aus der Krise fahren wollen.

Grünen-Werbefoto mit Lastenrad sorgt für Welle der Häme Foto: Twitter-Screenshot
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles