Gauland Weidel
Alte und neue AfD-Fraktionschefs Alice Weidel und Alexander Gauland Foto: picture alliance/Arne Immanuel Bänsch/dpa
AfD im Bundestag

Weidel und Gauland als Fraktionschefs bestätigt

BERLIN. Alice Weidel und Alexander Gauland sind im Amt als Fraktionsvorsitzende der AfD im Bundestag bestätigt worden. Die Abgeordneten wählten das Duo ohne Gegenkandidaten mit 78 Prozent Ja-Stimmen, bei 17 Prozent Nein-Stimmen und fünf Prozent Enthaltungen. Zu Beginn der Legislaturperiode hatten die beiden noch 86 Prozent Ja-Stimmen bekommen.

Sie freue sich, auch die zweite Halbzeit der Legislaturperiode mit Gauland zu bestreiten, sagte Weidel nach der Wahl und lobte die „sehr, sehr gute Zusammenarbeit“ mit ihrem Co-Vorsitzenden.

Als erster Fraktions-Vize wurde der sächsische AfD-Abgeordnete Tino Chrupalla im Amt bestätig. Auch er war ohne Gegenkandidaten angetreten. Ebenso der Landesvorsitzende von Mecklenburg-Vorpommern, Leif-Erik Holm, der ebenfalls erneut zum Fraktions-Vize gewählt wurde. Als dritte Vize setzte sich Beatrix von Storch gegen den Berliner Abgeordneten Gottfried Curio durch. Peter Felser aus Bayern wurde als vierter Fraktions-Vize bestätigt. Fünfter und letzter Vize wurde Sebastian Münzenmaier. (krk)

Alte und neue AfD-Fraktionschefs Alice Weidel und Alexander Gauland Foto: picture alliance/Arne Immanuel Bänsch/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag