Sozialdemokraten in der Krise

SPD: Scholz will für Parteivorsitz kandidieren

BERLIN. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat angekündigt, für den Parteivorsitz zu kandidieren. „Ich bin bereit anzutreten, wenn ihr das wollt“, habe Scholz laut Spiegel-Informationen bereits am Montag während eines Telefongesprächs mit der kommissarischen Parteiführung gesagt.

Seitdem suche Scholz eine Partnerin, mit der er sich gemeinsam zur Wahl stellen könne. Noch im Juni hatte der Vizekanzler eine Kandidatur abgelehnt. Der 61 Jahre alte Politiker gilt als ein Befürworter der Großen Koalition.

Zuvor war bekannt geworden, daß sich auch Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius und Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping um das Amt bewerben. Am Mittwoch hatten der stellvertretende Parteivorsitzende Ralf Stegner und die ehemalige Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten, Gesine Schwan, ihren Hut in den Ring geworfen. (ag)

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will Parteivorsitzender werden Foto: picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

All articles loaded
No more articles to load

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load