Schaffnerin
Zugbegleiterin gibt Signal (Symbolbild) Foto: picture alliance/ dpa
Übergriff in Regionalzug

Niederbayern: Schaffnerin von Afghanen sexuell belästigt

PLATTLING/ KÖLN. Ein afghanischer Asylbewerber hat in einem Regionalzug in Niederbayern eine Schaffnerin bedroht, sexuell belästigt und gewaltsam attackiert. Die Tat ereignete sich am Dienstag abend in dem Zug zwischen Landau und Plattling.

Der 19jährige war laut Auskunft der Polizei stark alkoholisiert, verhielt sich aggressiv und faßte der Schaffnerin an die Brüste, bevor er sie wegschubste. Daraufhin kamen der Zugbegleiterin mehrere Männer zur Hilfe, die den gewalttätigen Afghanen bis zum Eintreffen der Polizei am Bahnhof Plattling festhielten.

Polizei Köln fahndet nach Vergewaltiger

Auch gegen die Beamten wurde der junge Mann daraufhin gewalttätig und schlug bei seiner Festnahme wild um sich. Dabei wurde ein Polizeibeamter verletzt. Der Angreifer kam in eine „Fachklinik“, wie die Polizei mitteilte.

Unterdessen fahndet die Polizei Köln nach zwei unbekannten Männern, von denen einer am vergangenen Freitag eine junge Kölnerin nahe der U-Bahnhaltestelle „Deutz Technische Hochschule“ vergewaltigt haben soll. Die Frau beschreibt die beiden Männer laut Polizei als Ausländer. Beide Männer seien zudem etwa 30 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß. Einer von ihnen habe eine dunkle Lederjacke, der andere einen grauen Kapuzenpullover getragen und eine auffällige Tätowierung am rechten Unterarm gehabt. (tb)

Zugbegleiterin gibt Signal (Symbolbild) Foto: picture alliance/ dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

aktuelles