Anzeige
Anzeige

90 Milliarden extra: Rentenpläne könnten Milliarden kosten

90 Milliarden extra: Rentenpläne könnten Milliarden kosten

90 Milliarden extra: Rentenpläne könnten Milliarden kosten

Rente
Rente
Rente: Die Pläne von Arbeitsministerin Nahles (SPD) könnten Milliarden kosten Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress
90 Milliarden extra
 

Rentenpläne könnten Milliarden kosten

Eine Berechnung der Arbeitgeberverbände hat ergeben, daß zum Erhalt des Rentenniveaus die Steuerbelastung bis 2045 um rund 90 Milliarden Euro steigen könnte. Die entsprechenden Sozialabgaben könnten sich um etwa 40 Prozent erhöhen.
Anzeige

BERLIN. Eine Berechnung der Arbeitgeberverbände hat ergeben, daß zum Erhalt des Rentenniveaus die Steuerbelastung bis 2045 um rund 90 Milliarden Euro steigen könnte. Es sei mit einer Erhöhung der Sozialabgaben von etwa 40 Prozent zu rechnen, berichtet die Welt unter Berufung auf die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA).

Diese befürchten bei einer Umsetzung des im November von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) präsentierten Konzeptes zur Alterssicherung einen Anstieg der Bruttoabgaben auf bis zu 55 Prozent. Das von der Ministerin gesteckte Ziel, die Renten nicht unter 46 Prozent fallen lassen zu wollen, würde Deutschland letztendlich mehr kosten als nützen, mahnt der BDA.

Eine Umsetzung des neuen Rentenkonzeptes gilt ohne Zustimmung der Union als unrealistisch. Bislang haben sich CDU und CSU aber noch nicht auf eine offizielle Linie in der Altersversorgung ausgesprochen. (vi)

Rente: Die Pläne von Arbeitsministerin Nahles (SPD) könnten Milliarden kosten Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen