Markus Krall Freiheit oder Untergang
Fahnen
Auf Halbmast geflaggte Deutschland- und Europafahne (Symbolfoto) Foto: picture alliance/dpa

Mainz
 

Jusos entwenden Trauer-Fahnen

MAINZ. Die rheinland-pfälzische SPD hat mehreren Juso-Mitgliedern mit einem Parteiordnungsverfahren gedroht, weil sie vor der CDU-Landesgeschäftsstelle auf Halbmast geflaggte Fahnen entwendet haben. Es handle sich dabei nicht um einen Dummejungen-Streich, sagte SPD-Generalsekretär Daniel Stich der Allgemeinen Zeitung. „Das ist mit unseren Grundsätzen nicht vereinbar.“

Mehrere Juso-Mitglieder hatten nach der Landeskonferenz der Jungsozialisten in der Nacht zu Sonntag zwei Fahnen vor der CDU-Landesgeschäftsstelle in Mainz abgenommen, die dort wegen des Staatsaktes für den verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl (CDU) auf Halbmast gehängt waren.

An der Aktion sollen Mitglieder aus Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland beteiligt gewesen sein, darunter auch zwei rheinland-pfälzische Juso-Landesvorstandsmitglieder aus Rheinland-Pfalz. Diese sollen nach dem Willen Stichs nun vorerst ihre Ämter ruhen lassen. Bei der CDU habe sich der SPD-Generalsekretär für den Vorfall bereits entschuldigt. Die Fahnen sollen der CDU am heutigne Mittwoch zurückgegeben werden. (krk)

Auf Halbmast geflaggte Deutschland- und Europafahne (Symbolfoto) Foto: picture alliance/dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles