Thomas Goede
Thomas Goede: Feierte den Angriff auf eine Polizistin Foto: Twitter / Flickr/Piratenpartei Deutschland/CC

Gerichtsurteil
 

Geldstrafe: Ex-Piratenpolitiker feierte Kopfschuß auf Polizistin

POTSDAM. Das Amtsgericht Potsdam hat den ehemaligen Piratenpolitiker Thomas Goede (30) zu einer Geldstrafe von 1.500 Euro verurteilt. Dieser hatte auf Twitter den Kopfschuß auf eine Polizistin gefeiert. Der vorsitzende Richter sah die Vorwürfe der Beleidigung sowie der Billigung einer Straftat als erwiesen an, berichtet die BZ.

Der Ex-Pirat hatte nach dem Angriff auf eine Münchner Polizistin getwittert: „So ein Tag, so wunderschön wie heute. Weg mit dem Bullendreck. Ich mach mal den Champus auf.“ Er beendete die Aussage mit dem Hashtag „ACAB“ – die englische Abkürzung für „Alle Polizisten sind Bastarde“.

Account von Thomas Goede Foto: Screenshot Twitter

26jährige Polizistin liegt noch im Wachkoma

Im Juni war ein Deutsch-Amerikaner nach einem Streit mit einem Fahrgast in der Münchner Flughafen-S-Bahn ausgerastet. Er entriß einem herbeigerufenen Polizisten die Dienstwaffe und schoß das ganze Magazin leer. Dabei traf er die Polizistin Jessica L. am Kopf.

Sechs Monate nach der Bluttat von Unterföhring liegt die angeschossene Beamtin noch immer im Wachkoma, berichtete Focus Online Anfang Dezember. Der Täter Alexander B. gilt jedoch als nicht schuldfähig, heißt es in dem Bericht. Deshalb werde die Staatsanwaltschaft keine Anklage erheben, sondern einen Antrag auf Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung. (ha)

Thomas Goede: Feierte den Angriff auf eine Polizistin Foto: Twitter / Flickr/Piratenpartei Deutschland/CC
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles