Die betroffenen Schule in Euskirchen
Die betroffenen Schule in Euskirchen: Täter polizeibekannt Foto: picture alliance/dpa

Euskirchen
 

Mitschüler zusammengeschlagen: Täter war doch nicht polizeibekannt

EUSKIRCHEN. Nach der Prügelattacke auf einen 12 Jahre alten Schüler im nordrhein-westfälischen Euskirchen sind erste Details über den mutmaßlichen Täter bekannt geworden. Der Gleichaltrige soll seinen Mitschüler verprügelt haben, weil dieser bei einem Sammel- und Kampfkartenspiel mehrfach gegen ihn gewann.

Aus Wut darüber attackierte er seinen Mitschüler. Das Opfer war kurz danach in einem Klassenzimmer zusammengebrochen. Wegen der Schwere der Kopfverletzungen mußte es ins künstliche Koma versetzt werden. Nach Angaben der Polizei befindet sich der 12jährige weiter in intensivmedizinischer Behandlung.

Berichte, wonach der Täter polizeibekannt gewesen sein soll, dementierte das zuständige Jugendamt unterdessen. Der 12jährige sei nicht als gewalttätig eingeschätzt worden. Dies wurde auch von der Polizei bestätigt. Zudem wohne er bei seinen Eltern und nicht, wie zuvor behauptet, in einer betreuten Wohngruppe. (ho)

Die betroffenen Schule in Euskirchen: Täter polizeibekannt Foto: picture alliance/dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles