Hauptbahnhof in Dresden
Hauptbahnhof in Dresden: Bundespolizist attackiert Foto: dpa
Dresdener Hauptbahnhof

Marokkaner prügelt auf Bundespolizisten ein

DRESDEN. Ein marokkanischer Asylbewerber hat am Mittwoch im Dresdener Hauptbahnhof unvermittelt einen Bundespolizisten angegriffen und ins Gesicht geschlagen. Der Beamte wollte den 22 Jahre alten Angreifer auf die Bahnhofswache mitnehmen, da sich zuvor Händler darüber beschwert hatten, daß der Marokkaner Reisende belästige.

Nach der Attacke auf den Polizisten versuchte der Mann zu flüchten, konnte jedoch noch im Bahnhof festgenommen werden und „mußte unter Einsatz von einfacher körperlicher Gewalt in die Polizeiwache gebracht werden“, teilte die Bundespolizei mit. „Der junge Mann leistete fortgesetzt Widerstand, sein Verhalten war von hoher Aggressivität geprägt, so daß ein Arzt verständigt werden mußte.“

Dieser veranlaßte die Einweisung des Asylsuchenden in eine psychiatrische Klinik, „bestand aber auch aufgrund des Verhaltens des Patienten auf eine weitere Begleitung der Bundespolizei, bis zum Fachkrankenhaus“. Gegen den jungen Marokkaner, der laut einem Polizeisprecher bereits in den vergangenen Tagen „Verhaltensauffälligkeiten“ gezeigt hatte, wird nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung ermittelt. (ho)

Hauptbahnhof in Dresden: Bundespolizist attackiert Foto: dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.

aktuelles

CATCODE: Article_Deutschland