Flaschensammler in Deutschland
Flaschensammler: In Großstädten kein seltenes Bild Foto: picture alliance / blickwinkel

Statistisches Bundesamt
 

Jeder sechste von Armut bedroht

WIESBADEN. Etwa jeder sechste Einwohner in Deutschland ist laut einer Studie des Statistischen Bundesamtes von Armut bedroht. Demnach verfügen 16,1 Prozent der Bevölkerung über weniger als 60 Prozent des Durchschnittseinkommens (979 Euro im Monat).

Besonders von Armut gefährdet waren Alleinlebende und Alleinerziehende. Bei ihnen lagen die Werte bei 31,9 Prozent beziehungsweise 35,2 Prozent. Bei Lebensgemeinschaften mit zwei Partnern und Kindern lag das Armutsrisiko dagegen unter dem Durchschnitt. So betrug die Quote für zwei Erwachsene mit einem Kind 11,1 Prozent und mit zwei Kindern bei 8,5 Prozent.

Unterdessen wurde bekannt, daß die Zahl der Sozialhilfeempfänger einen neuen Rekordwert erreicht hat. Insgesamt bezogen am Jahresende 2013 knapp 370.000 Personen die Sozialleistung. Dies waren acht Prozent mehr als noch 2012. Zwei Drittel der Leistungsberechtigten (67 Prozent) lebten in Einrichtungen wie Wohn- oder Pflegeheimen. Seit den Hartz-IV-Reformen ist die Zahl der Sozialhilfeempfänger um 36 Prozent gestiegen. (ho)

Flaschensammler: In Großstädten kein seltenes Bild Foto: picture alliance / blickwinkel
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles