Anzeige
Anzeige

Ausländerkriminalität: Polizei platzt in Taschendiebversammlung

Ausländerkriminalität: Polizei platzt in Taschendiebversammlung

Ausländerkriminalität: Polizei platzt in Taschendiebversammlung

taschendiebstahl
taschendiebstahl
Ausländerkriminalität
 

Polizei platzt in Taschendiebversammlung

taschendiebstahl
Taschendieb in Aktion: Polizei platzt in Versammlung Foto: picture alliance / Karl Schöndorfer

DÜSSELDORF. Polizei und Ausländerbehörde haben in einer Düsseldorfer Gaststätte offensichtlich eine Versammlung von Taschendieben ausgehoben. Von den anwesenden rund siebzig Personen waren 64 der Polizei bereits einschlägig bekannt. Die Razzia fand nach einem Tipp aus dem Milieu statt. „Die Polizei bewegt sich ständig in der Szene, zum Beispiel mit Zivilkräften, die Informationen erlangen“, sagte ein Polizeisprecher der Welt.

Laut Polizeibericht wurden bei dem Einsatz in der Luisenstraße in der Innenstadt zwei 23 und 33 Jahre alte Männer aus Nordafrika verhaftet, da sie sich illegal beziehungsweise mit gefälschten Ausweispapieren in Deutschland aufhielten. Bei weiteren vier Personen wurden die Papiere zur Vorladung bei der Ausländerbehörde eingezogen. Ein Mann hatte gegen seine Auflagen als Asylbewerber verstoßen, zwei andere Männer waren zur Ermittlung des Aufenthaltes ausgeschrieben.

Die Polizei kündigte an, „auch zukünftig verstärkt Gaststättenkontrollen durchzuführen“. (FA)

Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.