100_1381

Hamburg
 

Unbekannte zünden Autozug an

100_1381
Autozug: Ein „total untypischer Fall“ Foto: Pixelio/Jens Havelberg

HAMBURG. Im Hamburger Hafenbahnhof sind in der Nacht zu Samstag zwei Autotransporter mit fabrikneuen Fahrzeugen der Marke Volkswagen angezündet worden. 

Die Polizei geht von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. Durch das Feuer und die Hitzeentwicklung wurden 30 Autos sowie sechs Doppeltransportwaggons der Deutschen Bahn-Cargo beschädigt oder ganz zerstört. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf etwa 1,5 Millionen Euro.

Keine direkten Bezüge zur bisherigen Brandserie

Nach Informationen des Hamburger Abendblatts hatte ein Mitarbeiter des Stellwerks drei Personen vom Hafenbahnhof flüchten sehen, woraufhin die Polizei eine Großfahndung einleitete, die allerdings ergebnislos verlief. 

Einen Zusammenhang mit den Brandanschlägen mutmaßlicher Linksextremisten auf Autos in der Hansestadt wollte eine Sprecherin der Polizei nicht ausschließen. Allerdings geben es noch keine direkten Bezüge zu der bisherigen Brandserie und es sei angesichts der Dimension des Schadens ein „total untypischer Fall“. (vo)

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles