CSD_2004

Steuergeld
 

Köln unterstützt „Gay Games“ mit 35.000 Euro

CSD_2004
Regenbogenflagge auf dem Christopher-Street-Day in Köln 2004 Foto: Wikipedia/Superbass

KÖLN. Der Veranstalter des homosexuellen Sport- und Kulturfestes, „Games Cologne“, erhält wie in den Vorjahren 35.000 Euro Zuschuß aus der Kölner Stadtkasse. Die zum achten Mal vom heutigen Sonnabend an stattfindende einwöchige Sportveranstaltung in der Domstadt richtet sich ausdrücklich an Schwule, Lesben, Bi- und Transsexuelle. 

Die Geschäftsführerin von „Games Cologne“, Annette Wachter, erklärte im Internetportal des Evangelischen Pressedienstes, mit den Geldern könnten zum Beispiel Sportgeräte gekauft, Zelte für die Teilnehmer oder Lautsprecheranlagen aufgestellt werden.

Zu den „Gay Games“ werden bis zu 9.800 Teilnehmer aus 70 Ländern erwartet. (cs)

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles