Streichholz_Flickr_stefanweihs
Hamburg

Unbekannte zünden in Hamburg zwanzig Autos an

Streichholz_Flickr_stefanweihs
Brennendes Streichholz: Linksextreme Feuerteufel schlagen vermehrt in Hamburg zu. Foto: Flickr/stefanweihs

HAMBURG. In der Nacht zum Mittwoch ist es in Hamburg wieder zu Brandanschlägen auf Autos gekommen. In mehreren Stadtteilen wurden mindestens zwanzig Fahrzeuge angezündet. Alleine in Hamburg-Langenhorn brannten sieben Autos.

Brandserien kein Berliner Phänomen mehr

Die Polizei stellte an verschiedenen Tatorten Brandbeschleuniger sicher, konnte jedoch noch keine Hinweise auf die Täter ermitteln. Ob die Anschläge, die zwischen drei und fünf Uhr in der Nacht verübt wurden, in einem Zusammenhang miteinander stehen, ist derzeit gleichfalls unklar.

Seit einigen Monaten werden auch in der Hansestadt vermehrt Autos in Brand gesteckt. Zuvor war dies eher ein Berliner Phänomen. Vor drei Wochen kam es zudem zu Anschlägen auf die Privathäuser zweier CDU-Senatoren. Auch in diesem Fall wurde ein Fahrzeug angezündet. (FA)

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.

aktuelles

CATCODE: Article_Deutschland