555500000381_01

Politische Bildung
 

FDP fordert schulische Aufklärung über Linkspartei

555500000381_01
FDP-Landtagsabgeordnete Julika Sandt: Gesamtes Bild der Diktaturen auf deutschem Boden Foto: Bayer. Landtag

MÜNCHEN. Die FDP im bayerischen Landtag hat angesichts der jüngsten Landtagswahlergebnisse der Linkspartei eine bessere Aufklärung von Jugendlichen über die Vergangenheit der SED-Nachfolgepartei angemahnt.

„Unsere Schülerinnen und Schüler brauchen das gesamte furchtbare Bild der früheren Diktaturen auf deutschem Boden“, forderte die jugendpolitische Sprecherin der Fraktion, Julika Sandt.

Grundlage für Wahlentscheidung

Ehemalige Häftlinge der DDR-Staatssicherheit könnten in den Schulen Auskunft über den Unterdrückungsapparat der SED-Willkürherrschaft geben und so wichtige Zeitzeugenarbeit leisten, teilte die FDP-Politikerin mit. Dies müsse die Politik ermöglichen und unterstützen.

„Unsere Jugendlichen, die ab 18 Jahren wählen dürfen, brauchen profunde Kenntnisse sowohl der NS-, als auch der DDR-Diktatur. Damit sie auf guter Grundlage ihre Wahlentscheidung treffen können, muß das vollständige Bild in den Schulen vermittelt werden“, so Sandt wörtlich. (vo)

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles