Klaus-Rüdiger Mai Die Zukunft gestalten wir!

 

Zahl der Auswanderer steigt

Grenzpfahl
Grenze der Europäischen Union Foto: Pixelio/Torsten Weiler

ESSEN. Deutsche wandern so zahlreich aus wie selten. Dies geht aus einer Studie des Statistischen Bundesamtes hervor, aus welcher die Westdeutsche Allgemeine Zeitung berichtet. Die Behörde zählte von Januar bis November 2007 rund 150.000 Bürger, die das Land verlassen haben. Dies ist einer der höchsten Werte, seitdem die Bundesrepublik besteht.

Im gleichen Zeitraum sind rund 647.000 Menschen aus dem Ausland eingewandert, zudem haben rund 591.000 Menschen das Land wieder verlassen. Somit befinden sich rein zahlenmäßig rund 56.000 Einwanderer zusätzlich im Land.

Polen größte Einwanderergruppe

Nach Herkunftsländern geordnet machen Polen mit über 130.000 mit Abstand die größte Einwanderergruppe aus. Danach folgen Rumänen mit rund 38.000 und Amerikaner und Türken mit je rund 25.000 Einwanderern.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles