Markus Krall Freiheit oder Untergang

 

Potsdam: Neuer Schritt zum Stadtschloß

POTSDAM. Der Wiederaufbau des vom SED-Regime gesprengten Potsdamer Stadtschlosses kommt voran. Oberbürgermeister Jann Jakobs präsentierte Ende Dezember die Pläne für den Bau der zwei geschwungenen Torflügel, die den Schloßhof zum Alten Markt hin abgeschlossen haben. Die Flügelbauten, mit deren Bau Ende 2009 begonnen werden soll, schließen sich an das bereits 2001 mit Spenden wiederaufgebaute Fortunaportal an.

Die Kosten für den Bau der Torflügel in Höhe von 1,5 Millionen Euro sollen ebenfalls durch Spenden aufgebracht werden. Die Flügelbauten waren Teil des Stadtschlosses, das als Sitz des Landtages von Brandenburg wiederaufgebaut werden soll. Erst im November hatte der Unternehmer Hasso Plattner 20 Millionen Euro gespendet, um den möglichst originalgetreuen Wiederaufbau der historischen Schloßfassade zu ermöglichen.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles