suessri0

Deutsch-türkische Beziehungen
 

Niederlande: Mehrheit fordert Baustopp für Moscheen

Moschee_in_Gelsenkirchen
Moscheeneubau in Gelsenkirchen: In den Niederlanden bald nicht mehr möglich? Foto: Pixelio/Hansi

DEN HAAG. Zwei Drittel aller Niederländer lehnen den weiteren Bau großer Moscheen in ihrem Land ab. Das ergab eine Umfrage im Auftrag des niederländischen TV-Senders Netwerk und der Zeitung Nederlands Dagblad.

Bemerkenswert ist der Umstand, daß auch die Wähler der Parteien, die nicht besonders islamkritisch eingestellt sind, dieser Meinung sind. So fordern 56 Prozent der sozialdemokratischen Wähler einen Baustopp. Bei den Sozialisten sind es sogar 65 Prozent. Auch die Wähler der Grünen und der Linksliberalen sind zu 39 und 30 Prozent dieser Ansicht.

Sorge vor radikalen Strömungen des Islam

Der Umfrage zufolge denken zudem 61 Prozent der Befragten nicht, daß radikale Strömungen innerhalb des Islam in den Niederlanden von selbst verschwinden werden. Ungefähr der gleiche Anteil ist der Meinung, daß sich der Islam innerhalb der nächsten vierzig Jahre mindestens so stark verbreiten werde wie die christliche Kultur.

Allerdings denken drei Viertel der Niederländer, daß, „von Ausnahmen abgesehen, Moslems genauso friedliebend sind wie andere Menschen in den Niederlanden auch“.

EIKE-Konferenz Wissenschaftlich gegen den Klimairrsinn!
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles