Anzeige
AnzeigeLangen Müller, Fritz Söllner, Rechtsstaat, Freiheit, Energiekrise, Thilo Sarrazin

Präsidentschaftswahlen in Frankreich: Macron und Le Pen vor Einzug in die Stichwahl

Präsidentschaftswahlen in Frankreich: Macron und Le Pen vor Einzug in die Stichwahl

Präsidentschaftswahlen in Frankreich: Macron und Le Pen vor Einzug in die Stichwahl

Marcon und Le Pen: Spannende Stichwahl wird erwartet Foto: picture alliance / abaca | Batard Patrick/ABACA
Marcon und Le Pen: Spannende Stichwahl wird erwartet Foto: picture alliance / abaca | Batard Patrick/ABACA
Marcon und Le Pen: Spannende Stichwahl wird erwartet Foto: picture alliance / abaca | Batard Patrick/ABACA
Präsidentschaftswahlen in Frankreich
 

Macron und Le Pen vor Einzug in die Stichwahl

PARIS. In der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen zeichnet sich ein knapper Sieg von Amtsinhaber Emmanuel Macron gegen Marine Le Pen ab. Macron kommt laut ersten Hochrechnungen des französischen Fernsehens auf knapp 28 Prozent, Le Pen auf 23,5 Prozent. Der Kandidat der Linken, Jean-Luc Mélenchon, liegt mit derzeit rund 20 Prozent auf dem dritten Platz, der rechte Politiker Éric Zemmour kann rund sieben Prozent auf sich vereinigen.

Da voraussichtlich kein Bewerber die absolute Mehrheit erreichen wird, kommt es am 24. April zu einer Stichwahl zwischen den beiden erfolgreichsten Kandidaten der ersten Wahlrunde. Sollten Marcon und Le Pen in die zweite Runde einziehen, sehen Umfragen beide bei rund 50 Prozent.

Insgesamt waren rund 49 Millionen Franzosen aufgerufen, ein neues Staatsoberhaupt für die kommenden fünf Jahre zu wählen. Die Wahlbeteiligung liegt laut französischen Medien unter der von 2017. Damals gingen rund 48,7 Prozent der Franzosen zu Wahl, was einem historischen Tiefstand entsprach. (ho)

Marcon und Le Pen: Spannende Stichwahl wird erwartet Foto: picture alliance / abaca | Batard Patrick/ABACA
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles