AfD Alternative für Deutschland Wahlkampagne
440px-Official_portrait_of_Barack_Obama

Intervention
 

Obama unterstützt syrische Rebellen mit 25 Millionen Dollar

440px-Official_portrait_of_Barack_Obama
Barack Obama: Millionenhilfe für Islamisten Foto: Wikimedia/Pete Souza Lizenz: https://bit.ly/EAMLj

WASHINGTON. Die Vereinigten Staaten stellen den syrischen Rebellen 25 Millionen Dollar im Kampf gegen die Regierung von Baschar al-Assad zur Verfügung. Eine entsprechende geheime Anordnung unterzeichnete Präsident Barack Obama am Mittwoch nach Informationen des Nachrichtensenders CNN. Die Geheimdienstbehörde CIA ist damit berechtigt, den Aufständischen „nicht tödliche Unterstützung“ zu leisten.

Eine ähnliche Direktive hatte Obama bereits während des Bürgerkriegs in Libyen unterzeichnet. Damit will die amerikanische Regierung den Druck auf die Assad-Regierung weiter verstärken. Entsprechende Resolutionen im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen waren bisher am Veto Rußlands und Chinas gescheitert. Derzeit erhalten die bewaffneten Freischärler-Gruppen nach Angaben hoher Beamter der amerikanischen Regierung militärische Unterstützung aus Saudi-Arabien und Katar.

Unter den Rebellen befinden sich auch zahlreiche radikalislamische Kämpfer. Bereits jetzt gibt es Bilder von geschändeten Kirchen, die in die Hand der Islamisten gefallen waren. Am Mittwoch war zudem ein Video veröffentlicht worden, das offenbar die Erschießung von gefangenen Anhängern Assads zeigt. Die wehrlosen Opfer wurden unter „Allahu-Akbar“-Rufen auf offener Straße erschossen. (ho)

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles