Deutsche Familie erhält Asyl in Amerika

Tafel
Schultafel für den Hausgebrauch Foto: Pixelio/ Stephanie Hofschlaeger

MEMPHIS. Eine Familie aus Baden-Württemberg hat politisches Asyl in den Vereinigten Staaten erhalten. Das hat ein Richter im Bundesstaat Tennessee entschieden.

Die Eltern hatten sich unter anderem darüber beklagt, daß sie ihre fünf Kinder in Deutschland nicht zu Hause unterrichten dürfen. Die christliche Familie hatte die Bundesrepublik im August 2008 verlassen und einen Asylantrag in den Vereinigten Staaten gestellt.

Laut einem Bericht der amerikanischen „Homeschool Legal Defense Association“ (HSLDA) begründete der Richter seinen Urteilsspruch damit, daß die „Homeschooler“ eine gesellschaftliche Gruppe seien, die der deutsche Staat zu unterdrücken versuche.

Weil die betreffende Familie eine begründete Angst vor Verfolgung in Deutschland habe, werde ihnen in Amerika Asyl gewährt, entschied der Richter. (vo/ms)

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles