AFD Sachsen Wir Frauen brauchen keine Quote!

 

Domänen fallen

In der Spiegel-Bestsellerliste konnte sich Frank Schirrmachers „Methusalem-Komplex“ auf Platz eins etablieren. Unsere alternde Gesellschaft scheint also thematisch brandaktuell zu sein. Das dachte sich auch Erika Thiel, Geschäftsführerin einer Kölner „Table-Dance-Bar“, und versucht mit einer Sonderaktion ihren nicht ganz züchtigen Laden zukunftsfest zu machen. So lockt das „Pascha“ am 16. Mai ältere Kölner zu einem „Senioren-Tag“. Die Vorstellung in der – laut Eigenwerbung – pornographie- und prostitutionsfreien Erotikbar kann man bequem nach dem nachmittäglichen Kaffee um 16 Uhr besuchen. Weil Thiel „wegen der Rentenkürzung ein Zeichen von Lebensfreude setzen“ will, zahlen betagte Gäste nur den halben Eintrittspreis. Nach Voranmeldung bezahlt der Club Interessenten ab vier Personen sogar eine Taxifahrt innerhalb Kölns. Einzige Voraussetzung für das Angebot: mindestens Jahrgang 1944 – nur an der Metallstange auf der Bühne ist (noch) jemand Jüngeres erlaubt.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles