Linke Rechte

Zwar selten gesät, erwachsen dem Bereich der politischen Linken ab und an dennoch immer mal wieder nonkonforme Querköpfe. Aus unbedarft-ehrlicher Nachdenklichkeit oder Ekel über die Ressentiments des Herkunftsmilieus heraus spielen diese oft mit linksnationalistischen Gedanken. Jüngstes Beispiel ist der britische Songwriter Billy Bragg, dessen Musik Elemente von Folk, Rock und Punk vereint. Bekannt wurde Bragg durch sein Engagement für Labour und die Arbeiterbewegung sowie den Kampf gegen Apartheid und Irak-Krieg. Nun forderte er unlängst in einem Interview mit dem Magazin sounds eine „patriotisch gefärbte nationale Identität“: „Wir müssen lernen, Begriffe wie ‘Nationalismus’ und ‘Patriotismus’ mit linken Gedanken aufzufüllen.“ Es gelte, „die Rechte mit ihren eigenen Waffen“ zu schlagen. Diese Erkenntnis habe Bragg „viele schlaflose Nächte gekostet“. Sein engagiertes Herz schlage für Rebellen, die „unbequeme Fragen stellen“ und „für Gedanken aufstehen, die dem Mainstream widersprechen“, verlautbarte der 51jährige. Weshalb der Politbarde dann aber nicht gleich das politische Lager wechselt, verwirrt – und dürfte womöglich dem Umstand geschuldet sein, daß er die unbequemsten Fragen selber noch nicht gestellt hat.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles