Kreditkarten

Als im Jahre 1887 der US-Autor Edward Bellamy den Roman „Ein Rückblick aus dem Jahr 2000 auf das Jahr 1997“ schrieb, war der Computer noch nicht erfunden, geschweige denn das Internet. Dennoch erfand Bellamy in seiner Utopie den Begriff der Kreditkarte, die erstmals 1949 durch den „Diners Club“ als echter Bargeldersatz in die Realität umgesetzt wurde. Inzwischen ist die Kreditkarte aufgrund ihrer hohen Verbreitung auch zum führenden Zahlungsmittel bei Online-Käufen avanciert. Oft herrscht jedoch Verunsicherung bezüglich deren Nutzung und Sicherheit. Grundsätzlich sollten Kreditkartendaten nur an vertrauenswürdige und etablierte Unternehmen oder zwischengeschaltete Bankenseiten herausgegeben werden. Neben der obligatorischen Firewall gegen Hacker und einem aktuellen Virenscanner ist dabei auch eine SS-verschlüsselte Verbindung (Schloßsymbol im Browser) unabdingbar, weil diese Daten (Nummer, Gültigkeit und Prüfziffer auf der Rückseite) in den falschen Händen für Streß sorgen könnten. Gleichwohl – einem Freund, der zeitweise ohne Internet war, konnte ich allein mit seinen Kartendaten ein günstiges Bahnticket bestellen, schnäppchenjägert Euer EROL STERN

Ahriman Verlag
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles