Anzeige
Anzeige

Angriffe auf Zeugnisse der Geschichte: Nur noch Verachtung

Angriffe auf Zeugnisse der Geschichte: Nur noch Verachtung

Angriffe auf Zeugnisse der Geschichte: Nur noch Verachtung

Ein Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm II. an der Hohenzollernbrücke in der Kölner Altstadt, das mit Farbe verunstaltet wurde
Ein Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm II. an der Hohenzollernbrücke in der Kölner Altstadt, das mit Farbe verunstaltet wurde
Ein Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm II. an der Hohenzollernbrücke in der Kölner Altstadt, das mit Farbe verunstaltet wurde Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress | Christoph Hardt/Geisler-Fotopres
JF-Plus Icon Premium Angriffe auf Zeugnisse der Geschichte
 

Nur noch Verachtung

Wie in der DDR werden auch im vereinten Deutschland Denkmäler der Kaiserzeit angegriffen. Heute wird der Kolonialismus als Begründung herangezogen. Der Feldzug linker Kulturkämpfer gilt speziell den Schöpfern des deutschen Nationalstaats, der Nationalneurotikern an sich ein Greuel ist.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Ein Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm II. an der Hohenzollernbrücke in der Kölner Altstadt, das mit Farbe verunstaltet wurde Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress | Christoph Hardt/Geisler-Fotopres
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag

aktuelles