Superwahljahr
Geköpfte Christoph-Kolumbus-Statue in Boston: Im Zuge der „Black Lives Matters“-Proteste schändeten Unbekannte im Juni 2020 das Denkmal
Geköpfte Christoph-Kolumbus-Statue in Boston: Im Zuge der „Black Lives Matters“-Proteste schändeten Unbekannte im Juni 2020 das Denkmal Foto: picture alliance/Steven Senne/ASSOCIATED PRESS

JF-Plus Icon Premium Bilderstürmer
 

Cromwells Schädel

Bilderstürmer verstehen den Abriß von Denkmälern sowie eine „Cancel Culture“ als notwendige Mittel, um eine angeblich jahrhundertelange Elendskette zu zerschlagen. Doch am Ende der Empörungspolitik steht die Banalität des Augenblicks. Ein Kommentar.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Geköpfte Christoph-Kolumbus-Statue in Boston: Im Zuge der „Black Lives Matters“-Proteste schändeten Unbekannte im Juni 2020 das Denkmal Foto: picture alliance/Steven Senne/ASSOCIATED PRESS
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles