Grundschüler
Grundschüler: Immer weniger Kinder Foto: dpa

Demographie
 

Deutschland hat die niedrigste Kinderquote in der EU

LUXEMBURG. Deutschland hat in der Europäischen Union den niedrigsten Kinderanteil an der Gesamtbevölkerung. Die Zahl der unter 15jährigen liege in Deutschland mit 13,1 Prozent europaweit am niedrigsten, teilte das europäische Statistikamt Eurostat am Donnerstag mit. Den höchsten Kinderanteil verzeichneten demnach Irland (22 Prozent) gefolgt von Frankreich mit 18,6 Prozent.

Auch in anderen Mitgliedsländern der Europäischen Union wird der Anteil von Kindern an der Gesamtbevölkerung weiter abnehmen, hieß es bei Eurostat. So werde der Anteil bis zum Jahre 2050 europaweit von 15,6 Prozent auf 15 Prozent fallen.

Nur in neun Unionsländern wird der Kinderanteil voraussichtlich steigen, und zwar in Belgien, Bulgarien, Tschechien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Slowenien und Schweden. Die stärksten Zuwächse werden nach der Eurostat-Prognose dabei Litauen mit zwei Prozentpunkten und Lettland mit 1,2 Prozentpunkten verzeichnen. (fl)

 

Grundschüler: Immer weniger Kinder Foto: dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles