Ankündigung von Manfred Weber

Bayern plant Finanzierung von Lehrstühlen an Soros-Uni

MÜNCHEN/BUDAPEST. Der Freistaat Bayern will die Zentraleuropäische Universität (CEU) von US-Milliardär George Soros finanziell unterstützen. Dafür plant die bayerische Staatsregierung nach Auskunft des EVP-Spitzenkandidaten zur Europawahl, Manfred Weber (CSU), den Kauf mehrerer Lehrstühle, berichtet die Augsburger Allgemeine.

Weber kündigte an, dem Präsidenten der Universität während seines Besuchs in Budapest am Dienstag ein entsprechendes Angebot zu unterbreiten. „Ich möchte helfen, für die CEU Wege zu finden, damit sie ihre Arbeit fortsetzen kann“, sagte Weber der Zeitung.

Söder kritisiert Orbán

Weber zufolge soll es sich dabei um Lehrstühle im Bereich „Governance“ handeln, an der Schnittstelle zwischen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Technik. Auch die Technische Universität München soll an dem Projekt beteiligt werden.

Ende vergangenen Jahres hatte die CEU aus Protest gegen vermeintliche Repressalien der ungarischen Regierung ihren Umzug von Budapest nach Wien beschlossen. Zuvor hatte bereits die Soros-Stiftung „Open Society“ ihren Sitz von Budapest nach Berlin verlegt.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte erst vor kurzem eine Plakatkampagne der ungarischen Regierung gegen EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Soros kritisiert. „Wir sind in Sorge“, sagte Söder der FAZ. Der eingeschlagene Weg von Ministerpräsident Viktor Orbán gehe in die falsche Richtung. Orbán müsse zeigen, daß er noch zur EVP dazugehören wolle. Auf den Plakaten waren Juncker und Soros zu sehen, dazu die Worte: „Auch du hast das Recht, zu wissen, was Brüssel vorbereitet!“ (tb)

US-Milliardär George Soros Foto: picture alliance/ dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load