Nähe zu den Grabsteinen

Über Methusalem-Komplotte und -Projekte wird zur Zeit viel diskutiert. Zwar ist das meiste davon Blödsinn, was aber den diversen Projektleitern und Komplottschmieden nichts auszumachen scheint. Was allerdings bislang noch fehlte, war der Methusalem-Roman. Den hat Hermann Kinder, vor 62 Jahren im westpreußischen Thorn geboren und im westfälischen Münster aufgewachsen, nach Studien der Kunstgeschichte und Philologie und seiner Promotion über den bürgerlichen Realismus nun als Akademischer Rat in Konstanz lebend und lehrend, jetzt geschrieben. Als Autor ist Kinder bis heute mit etwa einem Dutzend Romanen, Erzählungen und Novellen hervorgetreten, als Herausgeber unter anderem mit einem Handbuch der literarischen Erotik („Die klassische Sau“). „Mein Melaten“ ist ein durch und durch wundersames Buch. Es handelt von der allfälligen Zunahme der Probleme im Alter, die Kinders Methusalem besonders hart treffen. Zwar arbeitet er noch in einem Amt in Konstanz am Bodensee, steht aber kurz vor der Früh- bzw. Zwangspensionierung, was er nur noch nicht weiß. Seine Frau hat eine Lebensstelle in Köln, die Kinder sind längst erwachsen, allerdings will die Tochter Juliane von ihrem Vater nichts mehr wissen: „So ein danebenes Leben wie dieser Miesepeter will ich nicht führen!“ Also pendelt unser alternder Held zwischen Konstanz und Köln, und hat zwischendurch sehr viel Zeit zum Fernsehen, Rotweintrinken und Nachdenken über sein Leben. Besonders die prächtige Friedhofsanlage Melaten in Köln hat es ihm angetan. 1794 von Napoleon angeordnet, damit keine Beerdigungen mehr innerhalb der Stadtmauern stattfinden, 1810 eingeweiht, davor öffentliche Hinrichtungsstätte, ist sie jetzt ein beliebter Senioren-Treffpunkt mit gemütlichen Bänken zum Verweilen und lauschigen Plätzen zum Räsonieren, aber auch zu nachdenklichen, quasi philosophischen Gesprächen über Vergangenheit, Vergänglichkeit und die drohende eigene Verwahrlosung. Vor allem aber treffen sich hier Weg- und Leidensgefährten, Polymoribunde und lustige Witwer, alle treulich vereint in der Gewißheit, daß die Zeit langsam knapp wird. Hermann Kinder: Mein Melaten. Der Methusalem-Roman. Haffmanns Verlag bei Zweitausendeins, Frankfurt a. M. 2006, broschiert, 239 Seiten, 12,90 Euro

EIKE-Konferenz Wissenschaftlich gegen den Klimairrsinn!
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles