Buntes Lockmittel

Das US-Außenministerium plant den Start eines arabisch-sprachigen Lifestyle-Magazins, das im späten Frühjahr im Nahen Osten auf den Zeitschriftenmarkt gebracht werden soll. Wie die New York Times am Montag berichtete, hofft das State Department damit, junge Araber zwischen 18 und 25 Jahren zu erreichen. Das Magazin soll mit unpolitischen Themen wie Bildung, Karriere, Familie, Technologie, Musik und Gesundheit Gemeinsamkeiten der beiden Kulturen aufzeigen und arabischen Jugendlichen den American Way of Life näherbringen. Das US-Außenministerium stellt zunächst 755.000 Dollar für vier Ausgaben des Magazins zur Verfügung. Im State Department ist dafür Charlotte Beers verantwortlich, die aus der Werbebranche kommt. Sie ist nach dem 11. September 2001 von der Bush-Regierung mit der Vermittlung amerikanischer Werte und Perspektiven im Ausland, insbesondere in der arabischen Welt, beauftragt worden.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles