Gruene
Die Grünen-Basis fordert mehr linke Politik Foto: picture alliance/dpa

Richtungsstreit
 

Grünen-Basis fordert Linksruck

BERLIN. Mehrere Mitglieder der Grünen haben in einem offenen Brief an die Partei- und Fraktionsspitze vor einem Rechtsruck gewarnt. „Das Profil unserer Partei wird von einigen immer konservativer definiert und bewegt sich in der öffentlichen Wahrnehmung daher im Parteienspektrum immer weiter nach rechts“, heißte es laut Spiegel Online in dem von etwa 200 Mitgliedern unterzeichneten Schreiben an die Parteichefs Cem Özdemir und Simone Peters sowie die Vorsitzenden der Bundestagsfraktion, Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter.

Zu den Unterzeichnern gehören dem Bericht nach auch Mandatsträger und ehemalige Mitglieder des Parteivorstands. Diese eint die Sorge, die Grünen würden nicht mehr als Oppositionskraft wahrgenommen, sondern als „künftige Koalitionäre der CDU im Wartestand“. Ihrer Ansicht nach würde die Partei ein schwarz-grünes Bündnis auf Bundesebene jedoch politisch nicht überleben.

Vor allem in der Sozialpolitik fordern die Verfasser einen Kurswechsel der Grünen. „Es ist sehr wichtig, über Tierschutz oder gutes Essen zu sprechen, nur, arme Menschen haben ganz andere Probleme, auch diese müssen wir aufgreifen.“ Insgesamt müsse die Partei dringend wieder „mehr Visionen“ entwickeln. „Grüne, linke alternative und progressive Politik“ müsse wieder mehr Gewicht erhalten. (krk)

Die Grünen-Basis fordert mehr linke Politik Foto: picture alliance/dpa
Ahriman Verlag
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles