Alternative für Deutschland Spenden
Javad Zarif
Der iranische Außenminister Javad Zarif in Wien Quelle: picture allianc /dpa

Nach 13 Jahren
 

Einigung bei Atomverhandlungen mit Iran

WIEN. In den Atomverhandlungen mit dem Iran ist offenbar eine Einigung erzielt worden. Es gibt zwar noch keine offizielle Bestätigung, doch nach übereinstimmenden Berichten der beteiligten Diplomaten wird mit der Bekanntgabe am Dienstag gerechnet. Dies wäre der Durchbruch nach 13 Jahren Verhandlungen.

Die Vereinbarung soll sicherstellen, daß die Islamische Republik keine Atomwaffen bauen kann, aber die Kernenergie dennoch zivil nutzen darf. Im Gegenzug sollen die bestehenden Sanktionen schrittweise aufgehoben werden. Die selbstgesetzte Frist der Verhandlungspartner war zuvor zum dritten Mal verlängert worden.

Bereits am Montag hatte sich eine Einigung abgezeichnet, nachdem sich der iranische Präsident Hassan Rohani und der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif über den Kurznachrichtendienst Twitter optimistisch geäußert hatten. „Eine Einigung wäre ein Triumph der Diplomatie mit Gewinnern auf allen Seiten“, hatte der Präsident getwittert. (fl)

Der iranische Außenminister Javad Zarif in Wien Quelle: picture allianc /dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles