Anzeige
Anzeige

EU-Embargo gegen russisches Öl: Das Schwarze Gold sucht sich seinen Weg

EU-Embargo gegen russisches Öl: Das Schwarze Gold sucht sich seinen Weg

EU-Embargo gegen russisches Öl: Das Schwarze Gold sucht sich seinen Weg

Tanks von Transneft, einem staatlichen russischen Unternehmen, das die Erdöl-Pipelines des Landes betreibt, im Ölterminal von Ust-Luga
Tanks von Transneft, einem staatlichen russischen Unternehmen, das die Erdöl-Pipelines des Landes betreibt, im Ölterminal von Ust-Luga
Tanks von Transneft, einem staatlichen russischen Unternehmen, das die Erdöl-Pipelines des Landes betreibt, im Ölterminal von Ust-Luga Foto: picture alliance/Igor Russak/dpa
JF-Plus Icon Premium EU-Embargo gegen russisches Öl
 

Das Schwarze Gold sucht sich seinen Weg

Den Saft für die Adern unserer Welt will nach wie vor jeder haben. Daran ändern auch Staatseingriffe, schwierigere Logistik und nach oben schnellende Preise nichts. Ein internationaler Markt wie der Ölhandel ist weder durch die EU noch die Amerikaner vollständig zu kontrollieren.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Tanks von Transneft, einem staatlichen russischen Unternehmen, das die Erdöl-Pipelines des Landes betreibt, im Ölterminal von Ust-Luga Foto: picture alliance/Igor Russak/dpa
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag