Geldscheine
Foto: dpa

Statistisches Bundesamt
 

Deutsche Schuldenlast steigt weiter

WIESBADEN. Bund, Länder und Gemeinden waren am 31.Dezember 2014 mit 2.048,1 Milliarden Euro verschuldet. Im Vergleich zu 2013 stieg die Schuldenlast damit um fast elf Milliarden Euro. Im Vergleich zum dritten Quartal 2014 stieg der Schuldenstand um 0,2 Prozent beziehungsweise 3,9 Milliarden Euro.

Der Bund war laut dem Statistischen Bundesamt mit 1.282 Milliarden Euro verschuldet, die Bundesländer mit 622 Milliarden Euro und die Gemeinden mit 139 Milliarden Euro. Der Schuldenstand entwickelte sich in den einzelnen Bundesländern dabei sehr unterschiedlich. Während die Schulden vor allem in Sachsen (minus 4,8 Prozent) und Baden-Württemberg (minus 4,3 Prozent) gegenüber dem Vorquartal sanken, stiegen sie in Hessen um 5,4 Prozent.

Auch bei den Gemeinden verläuft die Entwicklung nicht einheitlich. Der prozentual höchste Zuwachs der Schulden wurde für die bayrischen Kommunen (plus 2,7 Prozent) ermittelt, der höchste prozentuale Rückgang für die Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern (minus 7,0 Prozent). (ho)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cf.datawrapper.de zu laden.

Inhalt laden

Foto: dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles