AFD Sachsen Wir Frauen brauchen keine Quote!

 

Nichts währt ewig

Alles geht bekanntlich einmal zu Ende, schnief, selbst die schönste Zusammenarbeit währt nicht ewig. So lesen Sie in dieser Ausgabe auf der Seite 20 die letzte Internet-Kolumne von Erol Stern (der im übrigen, entgegen immer wieder einmal aufflammenden anderslautenden Gerüchten, wirklich so heißt, wir können nicht oft genug darauf hinweisen). Nachdem er im vergangenen Jahr geheiratet hat (JF-Intern 30/07) und erst kürzlich in seinem Beruf als Bankkaufmann die Karriereleiter bis zum Filialleiter hochgeklettert ist, nimmt der 35jährige Stern nun seinen Abschied als allwöchentlicher JF-Autor. In den über acht Jahren seiner Kolumnistentätigkeit hat er aus den unendlichen Weiten des Internet jede Menge Informatives, Skurriles, Lustiges gefischt und den JF-Lesern schmackhaft zubereitet serviert. Damit also ist nun definitiv Schluß. Immerhin jedoch konnten wir Erol Stern das Versprechen abringen, daß er der Zeitung als gelegentlicher Beiträger verbunden bleibt. Merci! An die Stelle der Kolumne „Neulich im Internet“ tritt ab der nächsten Woche eine neue ständige Rubrik zu einem Generalthema, das die JF bislang eher stiefmütterlich behandelt hat, das von vielen Lesern aber gewünscht wird: Sport! Wechselnde Autoren werden sich dazu aus den verschiedensten Anlässen zu Wort melden. Lassen Sie sich überraschen.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles